Von all den Anfängen und Enden

Von all den Anfängen und Enden. Vom Losgehen und Innehalten. Wer Hilfe sucht, hat oft das Gefühl, dass er wichtige Lebensziele, die eigentlich erreichbar wären und in bestimmten Lebensphasen auch erreicht wurden, derzeit nicht erreicht. Den gut gemeinten Satz „Sich...

Für sich selbst einstehen

"Wir dürfen uns nicht von den beschränkten Vorstellungen anderer Leute definieren lassen." Virginia Satir   Zur persönlichen Entfaltung brauchen wir eine Umgebung, die uns ernst nimmt und uns sowohl Halt als auch Freiheit schenkt, eine Umgebung, die getragen ist...

Weil gut gemeint, nicht automatisch gut gemacht ist …

"Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit." (Viktor Frankl)   In unserem Alltag sind wir es gewohnt auf eine bestimmte Weise, auf...

Vom Zauber der Veränderung

… In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ... Nie zuvor war unser Leben so schnelllebig und unplanbar wie in der Andersartigkeit dieser Tage. In einer Welt, die immer lauter und hektischer wird, wächst in uns das Bedürfnis nach innerer Ruhe, Vertrautheit und Sicherheit....

Mein Ansatz

Ich bin Systemische (Familien-)Therapeutin und Beraterin und vorwiegend im Jerichower-Land tätig.

Meine Arbeitsweise ist wesentlich durch Systemisches Denken geprägt. Auf dieser Grundlage integriere ich Ideen und Methoden anderer Verfahren, insbesondere Ansätze der Systemischen Hypnotherapie und intuitiven Kunsttherapie.

Mein Anliegen ist es, Familien und Einzelpersonen – in ihrem persönlichen Prozess der Veränderung und beim (Wieder-)Entdecken ihrer inneren Stärke, hinzu mehr (Selbst-)Bewusstsein zu begleiten.

Insbesondere Themen der (unerfüllten) Familiengründung, Schwangerschaft, Elternsein & Familie leben, mit all dem was dazugehört, bilden Schwerpunkte in meiner Arbeit.

Dabei ist mir die Gestaltung einer vertrauensvollen Beziehung zu meinen Klienten*innen besonders wichtig. In der (Beziehungs-)Arbeit begegne ich meinen Klienten*innen auf Augenhöhe, mit Empathie, Mitgefühl, Herzlichkeit und Humor.

Wertvolle Erfahrungen verdanke ich auch meiner Zeit als Bildungsreferentin bei der MAPP-Empowerment GmbH (2016- 2017) sowie dem Cornelius-Werk Diakonische Hilfen gGmbH bei dem ich bis heute im Psychologisch/Therapeutischen Dienst in Teilzeit als Systemische (Familien-)Therapeutin tätig bin.

Ich vertrete eine ganzheitliche Sicht- und Lebensweise sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext.

Meine größten Leidenschaften sind sinnliches und intuitives Malen, kreatives Denken, (Alltags-)Philosophie, Bewegung und die Natur.

Dies trifft sich gut, da sich viele meiner Passionen hervorragend mit dem Systemischen Ansatz verbinden lassen.

Der Systemische Ansatz geht davon aus, dass in jedem Menschen ein vielfältiges Repertoire an unbewussten Kompetenzen – manchmal nur tief im Verborgenen schlummernd – inne liegen, ein Schatz wertvoller Ressourcen.

Alle unsere unbewussten Kompetenzen lassen sich in jeder Lebenslage, auch nach sehr belasteten Erlebnissen in der Vergangenheit für eine lohnenswerte und erfüllende Lebensgestaltung (wieder) neu entdecken. Ganz im Sinne einer sinnstiftenden und nachhaltig gesunden Zukunft.

Qualifikationen

  • Systemischen (Familien-)Therapeutin/Beraterin (HSI, Heidelberg 2018)
  • Studium der Bildungswissenschaft an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg (2017)
  • Studium Rehabilitationspsychologie an der Hochschule Magdeburg-Stendal

 Seminare und Fortbildungen (Auszug)

  • Aus den Vollen schöpfen – künstlerisch Handeln im Systemischen Kontext bei Eva Paul (Kunsttherapeutin) am HSI, Heidelberg
  • Hypnotherapeutische und Systemische Ansätze bei Depressionen und Burn-out bei Dipl-Psych. Ortwin Meiss (Leiter des Milton Erickson-Instituts Hamburg) am ISFT, Magdeburg